Lottogewinne versteuern

Muss man Lottogewinne versteuern?

SHARE

Ein Glücksfall ohne Steuerlast: Lottogewinne versteuern?

In der Welt des Glücksspiels stellen Lottogewinne zweifellos den Gipfel des Glücks dar. Doch während die Vorfreude auf einen Lottogewinn mit Träumen von luxuriösen Reisen und erfüllten Wünschen gefüllt ist, stellt sich für viele auch die Frage: Muss man Lottogewinne versteuern und einen Teil des Jackpots an das Finanzamt abführen? Die gute Nachricht lautet: In Österreich sind Lottogewinne in der Regel steuerfrei. Diese steuerliche Freiheit erstreckt sich über verschiedene Lotterieformen, von klassischen Zahlenlotterien wie 6aus45 oder Euromillionen bis hin zu Rubbellosen. In diesem Beitrag werfen wir einen genaueren Blick auf die steuerlichen Regelungen und Ausnahmen, die mit Lottogewinnen in Österreich verbunden sind, und beleuchten, ob es den glücklichen Gewinnern gestattet ist, ihre Träume ohne steuerliche Einschränkungen zu verwirklichen.

Inhaltsverzeichnis

Lottogewinne versteuern – gute Nachricht für alle Glückspilze!

Nach dem im österreichischen Steuerrecht vorherrschenden Leistungsfähigkeitsprinzip ist das durch Leistung am Markt erzielte Einkommen zu versteuern. In den §§ 21 bis 32 des Einkommensteuergesetzes werden sieben verschiedene Einkunftsarten angeführt, welche der Einkommensteuer unterliegen. Beschrieben werden verschiedene Tätigkeiten und Berufe, wie etwa Einkünfte aus selbstständiger Arbeit (§ 22 EStG) oder Einkünfte aus Gewerbebetrieben (§ 23 EStG).

Ganz allgemein kann festgehalten werden, dass Preise als betriebliche Einkünfte zu werten sind. Folgende Arten von Preisen gelten beispielsweise als im Rahmen des Betriebs erwirtschaftet und müssen versteuert werden:

Lottogewinne versteuern Rubbellos
  • von Berufssportlern erzielte Preise
  • Preise für die Teilnahme an Unterhaltungsdarbietungen (zB Fernsehshows wie Dancing Starts usw)
  • durch eine Jury für eine konkrete Einzelleistung zuerkannte Preise im Rahmen eines Wettbewerbs

In Österreich sind Lottogewinne in der Regel steuerfrei! Das ist eine großartige Neuigkeit für alle Personen, die das Glück haben, den Jackpot zu knacken oder in anderen Lotteriespielen zu gewinnen. Egal, ob es sich um die österreichische Lotteriegesellschaft oder internationale Lotterien handelt, die Gewinne unterliegen normalerweise (Ausnahmen an späterer Stelle) keiner Einkommensteuer oder anderen Steuern in Österreich.

Das bedeutet, dass der gesamte Betrag, den man gewinnt, in vollem Umfang behalten werden kann.

Folgende Preise unterliegen beispielsweise nicht dem Steuerregime der österreichischen Einkommensteuer:

  • Lottogewinne
  • Preisausschreiben
  • Durch den Einsatz von Allgemeinwissen erzielte Preise wie zB die Millionenshow

Ausnahmen von der Steuerfreiheit?

Es gibt jedoch Ausnahmen: Wenn man seinen Lottogewinn investiert und daraus Zinseinkünfte erzielt, müssen diese Zinsen selbstverständlich wie jede andere Kapitaleinkunft versteuert werden. Obwohl Lottogewinne in Österreich in der Regel von Steuern befreit sind, ist es wichtig zu beachten, dass diese Regelung nicht zwangsläufig für Gewinne aus internationalen Lotterien oder für andere Länder gilt. In vielen Fällen unterliegen Gewinne aus ausländischen Lotterien möglicherweise den Steuergesetzen des jeweiligen Landes, in dem die Lotterie stattfindet. Dies bedeutet, dass, während ein Lottogewinn aus einer internationalen Lotterie wie dem EuroMillions-Jackpot oder anderen weltweiten Spielen steuerfrei in Österreich sein kann, dies nicht unbedingt bedeutet, dass der Gewinn auch im Ursprungsland oder anderen Ländern steuerfrei ist. 

Lottogewinne versteuern Einkommensteuer

Es ist wichtig zu beachten, dass Steuergesetze sich ändern können und es immer empfehlenswert ist, sich bei einem Steuerberater oder den örtlichen Steuerbehörden über aktuelle Regelungen zu informieren, da es Ausnahmen oder spezifische Umstände geben kann, die die steuerliche Behandlung von Lottogewinnen beeinflussen könnten.

Alles in allem ist es jedoch eine erfreuliche Nachricht für diejenigen, die das große Los gezogen haben, da sie sich normalerweise keine Gedanken darüber machen müssen, einen Teil ihres Gewinns an die Steuerbehörden abzugeben.

Lottogewinne versteuern – Fazit

Es ist wichtig zu beachten, dass Steuergesetze sich ändern können und es immer empfehlenswert ist, sich bei einem Steuerberater oder den örtlichen Steuerbehörden über aktuelle Regelungen zu informieren, da es Ausnahmen oder spezifische Umstände geben kann, die die steuerliche Behandlung von Lottogewinnen beeinflussen könnten.

Alles in allem ist es jedoch eine erfreuliche Nachricht für diejenigen, die das große Los gezogen haben, da sie sich normalerweise keine Gedanken darüber machen müssen, einen Teil ihres Gewinns an die Steuerbehörden abzugeben.

Noch Fragen?

Sie benötigen weitere Steuertipps, Unterstützung oder haben Fragen zu diesem Thema? Kein Problem. Auf dem Steuerberater-Netzwerk Dein Steuerportal helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter. Nehmen Sie noch heute Kontakt auf.

Quellen

Beiser, Steuern – Ein systematischer Grundriss, 19. Auflage (2020)

Wirtschaftskammer Österreich, Einkommensteuer – Steuerpflicht bei Preisen und Gewinnspielen

Haftungsausschluss

Da sich Steuerinformationen täglich ändern können,  garantieren und haften wir ausdrücklich nicht – obwohl sorgfältig recherchiert – für den korrekten Inhalt, gültigen Steuerinformationen und möglichen Folgen einer evenutellen Fehl-Information unsererseits. Auch haften wir nicht für die Informationen von verlinkten externen Quellen.

Bilder: alle verwendeten Bilder sind frei lizenziert

Neueste Artikel
Weitere Fragen?
Kontaktieren Sie einen unserer Partner in ihrer Nähe!
Steuerblog für Österreich
Unser Steuer-Newsletter 

Auf dem Laufenden bleiben und den Überblick bewahren!

Blog Newsletter