Entrümpelung

Steuerliche Absetzbarkeit einer Entrümpelung in Deutschland

SHARE

Kann eine Entrümpelung steuerlich geltend gemacht werden?

Das Entrümpeln von Wohnungen, Häusern oder Lagerräumen kann eine mühsame und kostspielige Angelegenheit sein. Doch wussten Sie, dass es in Deutschland unter bestimmten Bedingungen möglich ist, die Kosten einer Entrümpelung von der Steuer abzusetzen? In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie dieses steuerliche Potenzial nutzen können, um Ihre finanzielle Belastung bei der Entrümpelung zu reduzieren.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Haushaltsnahe Dienstleistungen können genutzt werden, um Entrümpelungskosten steuerlich geltend zu machen.

    Darunter fallen beispielsweise Reinigungsarbeiten, Gartenpflege, Winterdienst, Hausmeisterarbeiten und auch Entrümpelungsdienste.

  • 20 Prozent der Arbeits- und Fahrtkosten für haushaltsnahe Dienstleistungen können von der Einkommensteuerschuld abgezogen werden.

  • Maximal EUR 4.000 pro Jahr pro Haushalt können abgesetzt werden.

  • Belege und Rechnungen müssen sorgfältig aufbewahrt werden. Rechnungen sollten klare Angaben zu erbrachten Dienstleistungen und Kosten enthalten.
Entrümpelung Umzug

Kosten für die Entrümpelung der eigenen Wohnung von der Steuer absetzen

Haushaltsnahe Dienstleistungen sind eine Möglichkeit, Kosten bei der Steuererklärung geltend zu machen und können auch für Entrümpelungsdienste in Betracht gezogen werden. In Deutschland können Sie haushaltsnahe Dienstleistungen in Ihrer Einkommensteuererklärung unter bestimmten Voraussetzungen als Steuerermäßigung absetzen.

Hier sind die wesentlichen Punkte, die Sie beachten sollten:

Definition von haushaltsnahen Dienstleistungen:

  • Dazu gehören Dienstleistungen, die im Haushalt erbracht werden und Ihnen oder Ihren Familienangehörigen zugutekommen.
  • Dazu zählen beispielsweise Reinigungsarbeiten, Gartenpflege, Winterdienst, Hausmeisterarbeiten und auch Entrümpelungsdienste.

Höhe der absetzbaren Kosten:

  • Sie können 20 Prozent der Arbeits- und Fahrtkosten, die im Rahmen haushaltsnaher Dienstleistungen anfallen, von Ihrer Einkommensteuerschuld abziehen.
  • Pro Jahr dürfen maximal EUR 20.000 an Kosten für haushaltsnahe Dienstleistungen in der Steuererklärung angeführt werden. Der Höchstbetrag für haushaltsnahe Dienstleistungen beträgt also EUR 4.000 pro Jahr und Haushalt.

Dokumentation und Nachweis der Kosten einer Entrümpelung:

Sie sollten alle Belege und Rechnungen sorgfältig aufbewahren und nachweisen können, dass es sich um haushaltsnahe Dienstleistungen handelt, da diese im Falle einer Prüfung durch das Finanzamt vorgelegt werden müssen.

Achten Sie darauf, dass die Rechnungen klare Angaben zu den erbrachten Dienstleistungen und den Kosten enthalten.

Tipp: Peter Zupp – Ihr Entrümpelungsprofi in Köln

Möchten Sie sich von altem Ballast befreien und frischen Wind in Ihr Zuhause bringen? Dann ist die Firma Peter Zupp Haushaltsauflösung und Entrümpelung Ihr verlässlicher Partner!

Unser erfahrenes Team steht Ihnen zur Seite, wenn es darum geht, Räume zu entrümpeln, Wohnungen aufzulösen oder den Keller wieder nutzbar zu machen. Wir übernehmen die mühsame Arbeit, damit Sie sich zurücklehnen und die Verwandlung Ihres Wohnraums genießen können.

Egal, ob Sie Platz schaffen wollen, um Neues zu begrüßen, oder einfach nur Ordnung schaffen möchten – Peter Zupp Haushaltsauflösung und Entrümpelung macht es möglich. Kontaktieren Sie uns noch heute für ein unverbindliches Angebot und starten Sie Ihre Reise zu einem aufgeräumten und harmonischen Zuhause!

Entrümpelung: Praxisbeispiel der steuerlichen Geltendmachung

Herr und Frau Müller haben beschlossen, ihren lange vernachlässigten Keller endlich aufzuräumen und zu entrümpeln. 

Da der Keller über die Jahre hinweg vollgestopft und unübersichtlich geworden ist, entscheiden sie sich, einen professionellen Entrümpelungsdienst zu beauftragen. Der Dienstleister verlangt insgesamt EUR 1.450 für die Entrümpelungsarbeiten, einschließlich der Anfahrtskosten.

  • Arbeits- und Fahrtkosten für die Entrümpelung: EUR 1.450
  • steuerliche Geltendmachung (20 Prozent von EUR 1.450):
    EUR 290


Ergebnis: Das Ehepaar Müller kann in ihrer Einkommensteuererklärung EUR 290 als steuermindernde Absetzung geltend machen.

Entrümpelung haushaltsnahe Dienstleistung

Fazit zu haushaltsnahen Dienstleistungen im Rahmen einer Entrümpelung

Zusammengefasst können Sie die Kosten für Entrümpelungsdienste als haushaltsnahe Dienstleistungen geltend machen, wenn sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen. Der steuerliche Vorteil beträgt in der Regel 20 Prozent der anfallenden Arbeits- und Fahrtkosten, wobei ein Höchstbetrag von EUR 4.000 pro Jahr pro Haushalt gilt. Es ist empfehlenswert, einen Steuerberater zu konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie alle Möglichkeiten zur Steuerersparnis in Bezug auf haushaltsnahe Dienstleistungen und Entrümpelungskosten nutzen.

Kosten für die Entrümpelung der Elternwohnung von der Steuer absetzen?

Müssen bspw die Eltern in einem Pflegeheim untergebracht werden, können Sie die Kosten einer Entrümpelung nicht als haushaltsnahe Dienstleistung selbst geltend machen. Daher sollten damit einhergehende Kosten über die Steuererklärung der Eltern eingereicht werden.

Kosten für die Entrümpelung bei einem Todesfall in der Familie

In solch einem Fall besteht die Möglichkeit, die mit einer Entrümpelung einhergehenden Kosten als außergewöhnliche Belastung geltend zu machen. Es liegt jedoch im Ermessen des Finanzamts, ob die Kosten als außergewöhnliche Belastung oder als zumutbare Kosten eingestuft werden.

Haftungsausschluss

Da sich Steuerinformationen täglich ändern können,  garantieren und haften wir ausdrücklich nicht – obwohl sorgfältig recherchiert – für den korrekten Inhalt, gültigen Steuerinformationen und möglichen Folgen einer evenutellen Fehl-Information unsererseits. Auch haften wir nicht für die Informationen von verlinkten externen Quellen.

Bilder: alle verwendeten Bilder sind frei lizenziert

Neueste Artikel
Weitere Fragen?
Kontaktieren Sie einen unserer Partner in ihrer Nähe!
Steuerblog für Österreich
Unser Steuer-Newsletter 

Auf dem Laufenden bleiben und den Überblick bewahren!

Blog Newsletter